Zukunft der Covid-19-Pandemie: Experten mit RWTH-Beteiligung erstellen eine ausführliche Situationsanalyse

Wie sollte Europa zukünftig mit der Covid-19-Pandemie umgehen, welche Strategien sollte es verfolgen und welche spezifischen Risiken in Betracht ziehen? An der RWTH Aachen sind zu diesem Thema Experten aus ganz Europa zusammen gekommen, die eine ausführliche Situationsanalyse für die kommenden Monate und Jahre erstellt haben.

Maske (Illustrationsbild: Oli Scarff/AFP)

Illustrationsbild: Oli Scarff/AFP

Die Ergebnisse wurden in renommierten Fachzeitschriften veröffentlicht. Die Pandemie sei zwar noch nicht überwunden, aber ihr Ende sei vorstellbar, so die Studie.

Sobald eine hohe Durchimpfungsrate erreicht sei und die Impfstoffe auch weiterhin hochwirksam gegen neue Varianten seien, könnten die Eindämmungsmaßnahmen aufgehoben werden. Bis dahin müsse das Ziel ein gemeinsames europäisches Vorgehen sein, um die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Kosten für Europa und die Welt so gering wie möglich zu halten.

mitt/lo