Viadukt von Huccorgne: Wichtiges Straßenbauprojekt startet im August

Im August startet auf der Autobahn E42/A15 auf Höhe des Viaduktes von Huccorgne (Wanze) ein umfangreiches Straßenbauprojekt. Es sei das wichtigste Autobahnprojekt der kommenden Jahre in der Region Lüttich und sogar in der Wallonie, erklärte Michaël Almer, Generaldirektor der wallonischen Straßenbaugesellschaft Sofico.

Das Viadukt von Huccorgne (Bild: Bruno Fahy/Belga)

Das Viadukt von Huccorgne (Bild: Bruno Fahy/Belga)

Das Viadukt, das zwischen 1968 und 1971 erbaut wurde und Lüttich mit Namur verbindet, muss aufwendig saniert werden. Die Arbeiten sind in verschiedene Phasen aufgeteilt. Während der Arbeiten sollen zwei Fahrspuren in beide Richtungen mit einer maximalen Geschwindigkeit von 50 km/h befahrbar bleiben.

Zwei Jahre sollen die Bauarbeiten dauern. Die Investition beläuft sich auf mehr als 23 Millionen Euro.

Das Viadukt wird täglich von 60.000 Fahrzeugen befahren, in Spitzenzeiten können es sogar 2.500 bis 3.500 Fahrzeuge pro Stunde sein.

meuse/lo