Zwei Verkehrsunfälle in Eupen: In beiden Fällen Alkohol im Spiel

Bei einem Verkehrsunfall in der Eupener Oestraße ist am Donnerstagabend eine Frau verletzt worden.

Nach Informationen der Polizei hatte die 50-Jährige, die in Richtung Membach fuhr, gegen 20:40 Uhr die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren. Sie durchfuhr eine Hecke mit Zaun und kam erst nach etwa 50 Metern zum Stehen. Es stellte sich heraus, dass die Autofahrerin unter Alkoholeinfluss unterwegs war. Sie wurde ins Eupener Krankenhaus gebracht.

Um 00:50 Uhr in der Nacht kam es in der Bahnhofstraße in Eupen zu einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht. Ein Autofahrer fuhr rückwärts gegen eine Begrenzungsmauer und verließ die Unfallstelle mit einem platten Reifen. Auf dem Weg zu seinem Wohnsitz lösten sich Autoteile, sodass die Polizei den Fahrer schnell ermitteln konnte. Es stellte sich heraus, dass der 28-Jährige ebenfalls zu tief ins Glas geschaut hatte.

Fußgänger in Bütgenbach verletzt – Unfall mit Sachschaden in Amel

Auch in der Eifel gab es am Donnerstag zwei Verkehrsunfälle. In der Malmedyer Straße in Bütgenbach wurde ein Fußgänger verletzt. Er war gegen 7 Uhr auf einem Zebrastreifen von einem Lieferwagen erfasst worden. Der Fußgänger wurde mit der Ambulanz ins Krankenhaus gebracht, konnte dieses am Abend aber wieder verlassen.

In der Büllinger Straße in Amel hat ein Lkw in der Einfahrt zu einem Geschäft die Bordüren eines Nachbarhauses beschädigt. Der Fahrer und der Besitzer konnten sich nach Angaben der Eifel-Polizei gütlich einigen.

In der Nacht zum Mittwoch ist in ein Café in Manderfeld eingebrochen worden. Der oder die Täter ließen eine Kleingeld-Kassette sowie alkoholische Getränke mitgehen.

mitt/mh