Bischöfliches Institut Büllingen mit Königin-Paola-Preis ausgezeichnet

In Brüssel sind am Mittwoch die diesjährigen Königin-Paola-Preise für das Unterrichtswesen verliehen worden.

Königin-Paola-Preis: Erster Platz für das Bischöfliche Institut Büllingen (Bild: Julie De Bellaing)

Königin-Paola-Preis: Erster Platz für das Bischöfliche Institut Büllingen (Bild: Julie De Bellaing)

Über den ersten Preis für Bewerber aus der Deutschsprachigen Gemeinschaft durfte sich das Pädagogische Team des Bischöflichen Instituts Büllingen unter Direktor Philippe Noël freuen.

In diesem Jahr lautete das Motto: „Herausragende Initiativen während der Covid-19-Pandemie“. Für sein Projekt erhält das Bischöfliche Institut 6.500 Euro. An der Preisverleihung auf Schloss Laeken nahmen Königin Paola und König Albert teil.

Die Preisverleihung war schon ein sehr toller, ein sehr bewegender Moment, der für vieles entschädigt. Es war doch eine sehr intensive Zeit für alle Beteiligten„, sagt Direktor Noël. „Das tut den Kollegen gut und auch den Schülern und Eltern, die alle mit anpacken mussten, damit wir das, was wir geplant haben, auch umsetzen konnten.“

Der zweite und der dritte Preis gingen an die Grundschulen Schönberg-Lommersweiler-Neidingen-Wallerode-St.Vith unter Leitung von Direktor Dieter Keller sowie an die Städtische Grundschule Eupen-Oberstadt, deren Leiterin Sandra Mentenich-Huppermanns ist.

YouTube

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

mitt/mh/lo/km