Zahlreiche Corona-Infektionen in Simmerather Betrieb

In einem metallverarbeitenden Betrieb in Simmerath ist es jetzt nach Medienangaben zu einer hohen Zahl an Corona-Infektionen gekommen.

Der Betrieb musste demnach vorübergehend eingestellt werden. Die 50 Mitarbeiter müssen in Quarantäne. 20 von ihnen wurden positiv auf das Virus getestet.

Wie der Gesundheitsdezernent Michael Ziemons dem WDR erklärte, seien Nachlässigkeiten und sinkende Disziplin Gründe für die Situation.

wdr/an/cd