Pflegehelfer gesucht: Ausbildungsstart im September

Die Krankenpflegevereinigung KPVDB startet im September erneut Ausbildungen zum Pflegehelfer sowie zum Familien- und Seniorenhelfer. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis Ende des Monats - und der Bedarf ist weiter groß.

Senior (Illustrationsbild: © Bildagentur PantherMedia / alexraths)

Illustrationsbild: © Bildagentur PantherMedia / alexraths

Die Nachfrage in der Pflege ist hoch – sei es bei der häuslichen Pflege, in Seniorenheimen oder in den Krankenhäusern. Das gilt auch in der Deutschsprachigen Gemeinschaft. „Der Minister hat uns gefragt, so schnell wie möglich Ausbildungen zu organisieren, weil wir hier einen großen Bedarf haben an Pflegekräften“, erklärt Sigrid Roobroeck von der KPVDB.

Im September bietet die Krankenpflegevereinigung deshalb wieder Ausbildungen zum Familien- und Seniorenhelfer und zum Pflegehelfer an. „Die Pflegehelfer haben andere Aufgaben als der Krankenpfleger. Wundpflege oder Spritzen setzen – das macht ein Pflegehelfer nicht“, erklärt Sigrid Roobroeck den Unterschied. „Er handelt immer im Auftrag von einem Krankenpfleger.“

Insgesamt 18 Monate dauert die Ausbildung. Auf einen Ausbildungsplatz kann sich jeder bewerben, allerdings gibt es einige Voraussetzungen: „Man muss psychisch und physisch gesund sein und belastbar, Freude am Umgang mit Menschen haben, insbesondere mit älteren und hilfsbedürftigen, und selbstständig arbeiten können. Wir fragen auch nach ein paar PC-Grundkenntnissen, Praxis in der alltäglichen Haushaltsführung und guten Kenntnissen der deutschen Sprache.“

Bewerbungen sind noch bis zum 31. Mai möglich. Alle Informationen zur Ausbildung gibt es auf der KPVDB-Webseite oder bei Frau Roobroeck (Tel. 0471/920850, s.roobroeck@kpvdb.be), bei Frau Johnen von der Familienhilfe (Tel. 087/59 07 80) oder bei Frau Gennen vom Arbeitsamt der DG (087/63 89 06).

lo/mg

4 Kommentare
  1. Rita Anyidoho

    Ich liebe es wirklich, Gesundheitsassistentin zu sein, aber mein Deutsch ist nicht perfekt, wie kann ich ein Teil davon sein?

  2. Udoka Waizukwe

    Ich mag die pflegekrachhilfe, ich mache gerne die Ausbildung, wenn ich Platz sehe, ich habe das Praktikum bereits gemacht und ich mag die Arbeit

  3. Rene Mönch

    Ich suche seit 4 Monaten eine Lehrstelle als Altenpflege oder Betreuung machen, Heilerziehungspleger oder Betreuungsassisten machen . Ich bin zwar 53 aber noch nicht zu alt zum lernen. Aber jeder möchte nur einen schon ausgebildeten Mitarbeiter. Schade das man in der pflege nocht wilkommen ist.

  4. Anja Wotschke

    Rene Mönch ,versuchen Sie es doch mal übers ADG, dort wird regelmässig eine Schulung als Pflegehelfer angeboten ( wenn ich mich recht erinnere dauert diese 18 Monate falls man zugelassen wird vom Alter her ).