Gap Year trotz Corona: Sarah und Igor unterwegs in den Süden

Es ist der Traum vieler Schülerinnen und Schüler: Vor dem Studium oder der Ausbildung erst mal ins Ausland, Erfahrungen sammeln, Abenteuer erleben. Doch was passiert mit dieser Auszeit, wenn Corona dazwischenkommt?

Sarah Wintgens und Igor Maquet aus Eupen

Weltenbummler trotz Corona: Sarah Wintgens und Igor Maquet aus Eupen (Bild: Privat)

Sarah Wintgens und Igor Maquet haben letztes Jahr an der PDS in Eupen Abitur gemacht. Seit März sind sie unterwegs Richtung Süden. Ein Abenteuer, das das junge Paar bislang bis nach Portugal geführt hat, genauer an das Kap Sankt Vinzenz.

Für ihre Reise haben die beiden jungen Leute einen Landrover Defender geliehen und als Camper umgebaut. „In dem Auto können wir bequem zu zweit sitzen, wir können darin schlafen, wir haben eine kleine Küche mit Gasherd und kleinem Kühlschrank mit Solarpanel“, erklärt Sarah. Diese Ausstattung ist einerseits wichtig, um selbstständig zu sein während der Reise und mehrere Tage an einem Ort bleiben zu können.

Weltenbummler trotz Corona: Sarah Wintgens und Igor Maquet aus Eupen (Bild: Privat)

Wenn alles nach Plan läuft, dann liegen als weitere Stationen Korsika, Sardinien und Italien auf der Reiseroute der beiden. Im August wollen Sarah Wintgens und Igor Maquet in Eupen zurück sein.

Videos ihres Abenteuers posten die beiden auf Youtube unter dem Titel „Jeff the Def“

 

Judith Peters