Schwerer Verkehrsunfall in St. Vith

Am Montagmorgen hat sich an der Autobahnausfahrt St. Vith-Mailust ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Das berichtet das GrenzEcho.

Der Unfall passierte gegen acht Uhr. Ein Autofahrer wollte auf die N62 Richtung Luxemburg abbiegen. Dabei übersah er vermutlich einen herannahenden Reisebus. Es kam zum Zusammenstoß.

Der schwer verletzte Fahrer musste von der St. Vither Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. Der Busfahrer blieb unverletzt, stand aber unter Schock.

Der Verkehr konnte an der Unfallstelle vorbei geleitet werden. Gegen 10 Uhr war die einseitige Sperrung aufgehoben.

ge/vk

Ein Kommentar
  1. Elke Weidgang-Breuer

    Wünsche dem Verletzten das er sich schnell wieder erholt und Gesund wird.Dem Busfahrer natürlich auch.