Leichtes Erdbeben im deutsch-belgischen Grenzgebiet

Im deutsch-belgischen Grenzgebiet hat es am Samstagmorgen offenbar ein leichtes Erdbeben gegeben.

Raeren Ortsschild

Illustrationsbild: Bruno Fahy/Belga

Laut der US-Erbebenwarte ereignete sich das Beben um 7:36 Uhr und hatte die Stärke 2,6. Es ereignete sich zwischen Aachen und Roetgen in einer Tiefe von 9,2 Kilometern. Zu spüren war es auf belgischer Seite vor allem in Raeren.

Mehrere Anrufer aus Eupen und Raeren hatten dem BRF von dem Beben berichtet. Laut Aachener Polizei war das Beben auch in Stolberg, Walheim und Roetgen zu spüren.

Wegen der geringen Stärke hatte das Beben keine Schäden zur Folge.

belga/mitt/mh/sh

2 Kommentare
  1. Irmgrid Hass, Roetgen

    Habe das Beben um 7,36 gespürt und gleich als Solches zugeordnet.

  2. Enajat Safdrie

    Wir haben das Beben um 07:36 in Eynatten gespürt.