5G-Initiative überreicht über 1.700 Unterschriften

Die Petition für den Stopp der 5G-Technologie hat über 1.700 Unterschriften zusammenbekommen.

Sendemast in Eupen

Bild: Andreas Lejeune/BRF

Sie werden am 9. Juli DG-Medienministerin Isabelle Weykmans und den beiden deutschsprachigen Regionalabgeordneten Anne Kelleter und Christine Mauel überreicht.

Mit einem sogenannten Moratorium soll die Inbetriebnahme der neuesten Mobilfunktechnologie auf dem Gebiet der Stadt Eupen und der übrigen DG gestoppt, beziehungsweise ausgesetzt werden. Die Initiatoren der Petition befürchten, dass durch die Hochfrequenzstrahlung Mensch und Umwelt geschädigt werden können. Die gesundheitliche Unbedenklichkeit sei nicht geklärt.

Das Telekomunternehmen Proximus hatte das 5G-Mobilfunknetz Anfang April gestartet. DG und Stadt Eupen waren darüber im Vorfeld aber nicht informiert worden.

mitt/vk