Trockenheit hat Folgen in Niederländisch-Limburg – Waldbrandgefahr in der Region Aachen

Die anhaltende Trockenheit hat dazu geführt, dass es in Niederländisch-Limburg ab sofort verboten ist, Wasser aus Bächen oder Kanälen zu pumpen.

Das Verbot gilt gleichermaßen für Landwirte wie für Privatpersonen. Noch nie zuvor war das Verbot so früh im Jahr wegen der niedrigen Wasserstände verhängt worden.

In der Region Aachen bereitet die Waldbrandgefahr den Forstämtern und Feuerwehren große Sorge. Mehrfach kam es bereits im Stockheimer Wald sowie im Hürtgenwald zu Bränden. Bisher konnten diese frühzeitig entdeckt und gelöscht werden.

l1/wdr/mh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150