Polizeibericht: Sprengstofffunde in Büllingen

In Büllingen sind am Mittwochnachmittag gleich zwei Mal Sprengkörper aufgetaucht.

Bei Straßenarbeiten in Honsfeld fanden die Arbeiter einen Gegenstand. Es könnte sich dabei, laut Polizeibericht, um einen Sprengkörper handeln. In Wirtzfeld, im Ortsteil Jensit, entdeckte ein Bürger auf seinem Grundstück gleich fünf Granaten. Der Dienst für Entsorgung von Explosivstoffen wurde informiert.

Außerdem meldet die Eifel-Polizei einen versuchten Einbruchsdiebstahl in Amel. Dort versuchten Unbekannte, in eine Werkshalle einzudringen. Sie zerschlugen die Plexiglaskuppel der Hallendecke. Der Alarm wurde ausgelöst. Die Täter zogen unverrichteter Dinge wieder davon.

In Bütgenbach wurde ein Autofahrer auf der Wirtzfelder Straße von einer Bauabsperrung hinter einer Kurve überrascht. Er versuchte noch auszuweichen, landete aber im Straßengraben. Das Auto wurde beschädigt, der Fahrer blieb unverletzt.

mitt/vk

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150