Gemeinde Büllingen legt Bürgersteige an und erneuert Wege

Der Gemeinderat Büllingen hat seine erste Sitzung im neuen Ratssaal abgehalten. Mehrere ehemalige Ratsmitglieder, Schöffen und Mitarbeiter waren zu dem Anlass ins renovierte Rathaus gekommen.

Rathaus Büllingen (Bild: Michaela Brück/BRF)

Bild: Michaela Brück/BRF

In Büllingen soll ein neuer Fahrradweg den Ravel an der Trierer Straße mit dem Kreisverkehr Bahnhofstraße verbinden. Die Fahrradfahrer und Fußgänger werden so sicherer ins Ortszentrum gelangen, erläuterte Schöffe Wolfgang Reuter. Die Kosten für Radweg und Bürgersteig werden auf 110.000 Euro geschätzt, wovon die Wallonische Region rund 31.000 Euro übernimmt. Die Arbeiten sollen spätestens Anfang 2021 starten.

Dringlichkeitshalber setzte der Gemeinderat Büllingen drei Zusatzpunkte auf die Tagesordnung. Es handelt sich um Projekte in Höhe von insgesamt 2,1 Millionen Euro. Die Gemeinde möchte die günstige Lage auf dem Markt nutzen. Die Arbeiten sollen, so Schöffe Wolfgang Reuter wörtlich, schon am Tag nach der Gemeinderatsstitzung ausgeschrieben werden.

Eines der Projekte ist das Anlegen von Bürgersteigen in Hasenvenn, Lanzerath und Krinkelt. Die kurvenreiche Straße von Krinkelt in Richtung Enkelberger Mühle ist für Fußgänger gefährlich. Das soll sich dank eines Bürgersteigs ändern.

Ein anderes Projekt ist die Erneuerung eines Wegeabschnitts zwischen dem Ortsausgang Krewinkel und Kehr. Der Messeweg in Rocherath ist ebenfalls in einem schlechten Zustand und wird vollständig erneuert.

Die Kanalarbeiten am Messweg sollen noch in diesem Jahr und die Asphaltarbeiten in 2021 ausgeführt werden, so der zuständige Schöffe Wolfgang Reuter.

Chantal Scheuren