Affäre Hons: Sechs Monate vom Dienst suspendiert

In der Affäre um Benoît Hons gibt es neue Entwicklungen. Nach dem Verlust seines Schöffenmandats in der Gemeinde Neupré bei Lüttich und dem Parteiausschluss aus der PS wurde er jetzt für sechs Monate von seinem Arbeitgeber, der Hochschule der Provinz Lüttich, vom Dienst suspendiert.

Das meldet die RTBF und bezieht sich damit auf eine gut informierte Quelle. Ein Kollegium habe entschieden, dass Hons dem Ruf der Institution geschädigt habe.

Grund ist ein Facebook-Post des 55-Jährigen vom 28. Dezember. Hons war in seinem Spanienurlaub bestohlen worden und hatte sich darin rassistisch gegenüber Landfahrern geäußert.

rtbf/lo