Triathlon-Team des SC Bütgenbach schwimmt für den guten Zweck

Das Triathlon-Team von Daniel Fickers hat sich Dienstagabend im Schwimmbad von Worriken in Bütgenbach mächtig ins Zeug gelegt - von 22 Uhr bis 2 Uhr morgens. Zum zweiten Mal waren die Triathleten aus Bütgenbach als Mannschaft beim Schwimm-Marathon am Start.

Das Triathlon-Team von Daniel Fickers beim Schwimm-Marathon 2020 in Bütgenbach (Bild: Julia Slot/BRF)

Das Triathlon-Team von Daniel Fickers beim Schwimm-Marathon 2020 in Bütgenbach (Bild: Julia Slot/BRF)

Vier Stunden schwimmen – das geht selbstverständlich nicht an einem Stück. „Natürlich mit kleinen Pausen, um etwas nachzutanken, zu essen und zu trinken. Das gehört dazu“, erklärt Daniel Fickers aus Honsfeld, Vorstandsmitglied des SC Bütgenbach in der Triathlonabteilung.

In dem Team von Daniel Fickers sind ein Dutzend Triathleten mitgeschwommen – pro Person etwa zehn Kilometer. „Das muss natürlich nicht jeder machen“, meint Fickers, „jeder macht das, was er kann und die Hauptsache ist, dabei zu sein.“

Triathlet Fickers bereitet sich derzeit auf die Langdistanz vor – das bedeutet eine Menge Training: „Bis zu zehn Stunden in der Woche, es wird natürlich noch mehr werden. Schwimmen zwei bis drei Mal die Woche, drei bis vier Mal Laufen mit verschiedenen Distanzen und dann auch Rad fahren. Krafttraining gehört ebenfalls dazu.“

Das Triathlon-Team von Daniel Fickers beim Schwimm-Marathon 2020 in Bütgenbach (Bild: Julia Slot/BRF)

Bild: Julia Slot/BRF

js/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150