Widerstand in Montzen gegen geplanten Schießstand auf Belderbusch

In Montzen regt sich Widerstand gegen den geplanten Bau einer Schießanlage auf Belderbusch. Die Wallonische Region und die Gemeinde Bleyberg haben dem Projekt ihre Zustimmung gegeben.

In der Gemeinde Bleyberg gibt es fünf Schützenvereine mit insgesamt 300 Mitgliedern, die den Schießstand in Montzen nutzen würden.

Anwohner der benachbarten Straßen Rue de Hombourg und Rue Teberg machen jetzt mit einer Unterschriftenaktion mobil gegen das Vorhaben. Sie befürchten vor allem Lärmbelästigungen und wollen notfalls Einspruch einlegen gegen das Projekt des Schießstandes.

meuse/mh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150