Immer mehr Drogen auf Eifelautobahn A60

Die Zahl der Drogenfunde bei Polizeikontrollen auf der Eifelautobahn A60 ist in den vergangenen Jahren gestiegen.

Nach Angaben eines Sprechers der Bundespolizei in Trier wurde im vergangenen Jahr in 318 Fällen Rauschgift sichergestellt. Das waren rund 30 Drogenfunde mehr als im Jahr 2017 und 50 mehr als 2016.

Für 2019 liegen die Zahlen noch nicht vor.

swr/rkr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150