Beinahe-Katastrophe auf der E42: Autofahrer macht U-Turn

Nur durch ein Wunder ist es in der Nacht von Freitag auf Samstag auf der Autobahn E42 nicht zu einer Katastrophe gekommen: Auf Höhe von Villers-le-Bouillet in der Nähe von Lüttich hatte ein Autofahrer gewendet.

Der Geisterfahrer fuhr frontal auf einen Kleintransporter zu. Der Fahrer des Transporters konnte das Schlimmste vermeiden, indem er geistesgegenwärtig das Steuer herumriss. Dadurch verhinderte er einen Frontalzusammenstoß.

Die Feuerwehr musste den Geisterfahrer aus seinem Fahrzeug befreien. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr geht von einem Selbstmordversuch aus.

b/sh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150