Hilfeleistungszone der DG passt Personalplan an

In St. Vith sind am Mittwoch die Verantwortlichen der Hilfeleistungszone der DG zu einer turnusmäßigen Sitzung zusammengekommen.

Bild: Chantal Scheuren/BRF

Bild: Chantal Scheuren/BRF

Einstimmig wurde dabei vom Zonenrat die zweite Haushaltsanpassung für 2019 angenommen. Mit Einnahmen und Ausgaben von gut 5,4 Millionen Euro dürfte die Hilfeleistungszone der DG das laufende Jahr mit einem ausgeglichenen Haushalt abschließen. Für 2020 sind Investitionen in Höhe von fast 600.000 Euro geplant.

Ein wichtiger Tagesordnungspunkt beim Treffen des Zonenrates war der Personalplan. Dieser umfasst zurzeit 180 Stellen für Feuerwehrleute sowie 20 Stellen für Anwärter.

Auf Vorschlag von Zonenkommandant Holger Pip wird der Basiskader auf 200 Stellen erhöht. Da es in den kommenden Jahren altersbedingte Abgänge geben wird, müssen dringend neue Interessenten gewonnen werden, um die anspruchsvolle Ausbildung als Feuerwehrmann oder -frau in Angriff zu nehmen.

ge/mh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150