Hambacher Forst: Kommunen bleiben auf Kosten sitzen

Die Kommunen rund um den Hambacher Forst sind bislang auf den hohen Kosten für die Baumhaus-Räumungen im letzten Jahr sitzen geblieben.

Die Rede ist von mehreren hunderttausend Euro. Wie der WDR berichtet, sind diese Kosten bis jetzt nicht vom zuständigen NRW-Bauministerium zurückerstattet worden.

Insgesamt sind die Stadt Kerpen, der Kreis Düren sowie die Gemeinde Merzenich mit rund 716.000 Euro in Vorleistung gegangen. Berechnet wurden unter anderem der Verdienstausfall der Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren, aber auch Ausgaben für die Krisenstäbe. Obwohl sich die Kommunen schon mehrmals ans Bauministerium gewandt haben, wurde das Geld nicht vom Land NRW beglichen.

wdr/lo

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150