Mangel an Allgemeinmedizinern in Ostbelgien

In der DG herrscht nach wie vor ein Mangel an Allgemeinmedizinern. Wie Sozialminister Antonios Antoniadis auf eine Frage der CSP antwortete, praktizieren derzeit 55 Allgemeinmediziner in Ostbelgien - 24 im Süden und 31 im Norden.

Arzt

Illustrationsbild: Pixabay

Im Vergleich zum Jahr 2012 seien das zehn Ärzte mehr. Allerdings müsse sich die Situation in den ländlicheren Gemeinden deutlich verbessern, damit man nicht mehr von einem Ärztemangel sprechen müsse, so der Minister.

mitt/lo

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150