Tom Löfgen gewinnt Innovationspreis bei der Landwirtschaftsmesse in Libramont

Tom Löfgen hat mit seinem Wasserbüffelprojekt in Honsfeld auf der Landwirtschaftsmesse in Libramont den Innovationspreis gewonnen.

Die Wasserbüffel von Tom Löfgen in Honsfeld (Bild privat)

Die Wasserbüffel von Tom Löfgen in Honsfeld (Bild privat)

Löfgens Ansiedlung von Wasserbüffeln in der Eifel und sein Renaturierungsprojekt stieß bei der Jury auf große Resonanz.

Den Hauptpreis für die schönste Wiese der Wallonie verpasste der Landwirt aus Honsfeld zwar, enttäuscht ist er aber nicht. „Ich hoffe, dass das ein bisschen Werbung macht für mein Projekt mit den Wasserbüffeln. Viele Leute waren skeptisch, sind vielleicht auch noch skeptisch und meinen, dass die Wasserbüffel nicht hierhin gehören“, so Löfgen.

„Ich habe sie jetzt seit fünf Jahren, und Wasserbüffel waren früher mal bei uns in der Region. Und ich denke, dass sich das auch nochmal bei uns etablieren kann.“

Die Wasserbüffel von Tom Löfgen in Honsfeld (Bild privat)

Bild: privat

Wasserbüffel „zurück“ in der Eifel

vk

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150