Polizeivideo für NRW-Landtag zeigt Sturm auf Tagebau und Flurschäden

Mit einem ungewöhnlichen Polizeivideo ist der Innenausschuss des Düsseldorfer Landtags über die Vorkommnisse im Rheinischen Revier während der "Ende-Gelände"-Proteste im Juni informiert worden.

Polizisten umkreisen Klima-Aktiviten am Tagebau Garzweiler (Bild: Ina Fassbender/AFP)

Polizisten umkreisen Klima-Aktiviten am Tagebau Garzweiler (Bild: Ina Fassbender/AFP)

In dem Video sind unter anderem ein Ansturm auf den Tagebau Garzweiler, sowie der Marsch der Aktivisten durch ein Feld und daraus folgende Flurschäden zu sehen. Die „Bild“-Zeitung hatte zunächst über das Video berichtet.

Der knapp fünfeinhalbminütige Film besteht vor allem aus Aufnahmen vom 22. Juni. An dem Samstag hatten hunderte Aktivisten den Tagebau gestürmt. Das Video zeigt auch, wie Hunderte Aktivisten in einer Art Schlange durch ein Feld bei Rommerskirchen marschieren.

„Ende Gelände“ hatte nach den Protesten im Rheinischen Revier Bauern angeboten, ihre Schäden zu melden, um dafür aufzukommen.

dpa/rkr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150