Fest der Nachhaltigkeit: „Zum ersten und sicher nicht zum letzten Mal“

Im Alten Schlachthof in Eupen hat Sonntag zum ersten Mal ein "Fest der Nachhaltigkeit" stattgefunden. Ziel der Veranstaltung war es, Möglichkeiten aufzuzeigen, das Leben umweltschonender zu gestalten.

Fest der Nachhaltigkeit im Alten Schlachthof Eupen (Bild: Raffaela Schaus/BRF)

Fest der Nachhaltigkeit im Alten Schlachthof Eupen (Bild: Raffaela Schaus/BRF)

Knapp 35 Aussteller informierten die Besucher über Themen wie Foodsharing, Mobilität und grüne Energie. Zudem gab es Vorträge und Konzerte.

Mitveranstalter Christian Lesuisse vom Haus Ternell ist zufrieden mit der ersten Auflage. „Wir sind mehr als angenehm überrascht, dass so viele Leute den Weg in den Alten Schlachthof gefunden haben. Wir organisieren das Fest sicher nicht zum letzten Mal, denn das Interesse ist da. “

„Es sind sehr viele junge Familien gekommen und das zeigt, dass die Themen Nachhaltigkeit und Umwelt die Leute beschäftigen. Wir hoffen, dass jeder ein kleines Stückchen von heute mitnehmen kann.“

Fest der Nachhaltigkeit im Alten Schlachthof Eupen (Bild: Raffaela Schaus/BRF)

Fest der Nachhaltigkeit im Alten Schlachthof Eupen (Bild: Raffaela Schaus/BRF)

rasch/km