Tägliche Bahnverbindung Trier-Metz geplant

Ab dem Jahr 2024 soll es wieder täglich direkte Bahnverbindungen zwischen Trier und Metz geben.

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Dreyer und der Präsident der Region Grand Est, Rottner, haben dazu in Trier einen Vertrag unterzeichnet.

Erstmals wird es eine gemeinsame Ausschreibung von Deutschland und Frankreich für grenzüberschreitende Bahnverbindungen geben. Die Strecke Trier-Metz ist dabei Teil eines Netzwerks mit mehreren deutsch-französischen Bahnverbindungen. Für diese Strecken wird zunächst ein passender Zugtyp entwickelt, der auf den unterschiedlichen Gleisen fahren kann.

swr/rs

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150