Sprengstoff und Waffen bei mutmaßlichem Reichsbürger sichergestellt

Ein Waffenhändler aus Kordel bei Trier soll Teil der Reichsbürgerbewegung sein.

Am Donnerstag durchsuchten Mitarbeiter der Kreisverwaltung Trier-Saarburg die Wohn- und Geschäftsräume des Mannes und beschlagnahmten Waffen und Sprengstoff, wie ein Sprecher des Kreises sagte. Man gehe von nicht unerheblichen Mengen aus. Der Abtransport werde vermutlich den ganzen Tag dauern.

Sogenannte Reichsbürger lehnen die Bundesrepublik als Staat und ihre Behörden ab. Das rheinland-pfälzische Innenministerium geht nach eigenen Angaben landesweit von rund 550 „Reichsbürgern“ aus, 77 davon gelten als gewaltbereit.

luxw/rs

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150