Rheinland-Pfalz bei Touristen aus Niederlande und Belgien beliebt

Licht und Schatten waren für die Tourismusbranche in Rheinland-Pfalz 2018 kennzeichnend.

Die Branche hat sich im vergangenen Jahr regional höchst unterschiedlich entwickelt. In vier der neun Regionen stiegen 2018 die Gäste- und Übernachtungszahlen, in fünf mussten die Betriebe Rückgänge hinnehmen. Zu den Verlierern zählte auch die Eifel.

Die mit Abstand meisten Gäste kamen aus den Niederlanden, gefolgt von Belgien und den USA. Camping- und Reisemobilplätze registrierten das größte Plus bei Übernachtungen und Gästen.

dpa/rkr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150