Nach Hochwassereinsätzen in Luxemburg: Lage beruhigt sich

Starker Regen und Wind haben die Einsatzkräfte in Luxemburg am Wochenende auf Trab gehalten. Im ganzen Land mussten die Feuerwehren zu Unwettereinsätzen ausrücken.

Betroffen war vor allem der Norden des Landes, wo Keller überflutet wurden und Bäche über die Ufer traten. Die Pegel kleinerer Flüsse und auch der Sauer stiegen infolge der Regenfälle rapide an. In Diekirch zeigte die Sauer einen Wasserstand von 4,5 Metern an und erreichte damit den Hochwassergrenzwert.

Am Montagvormittag hatte sich die Situation aber weitgehend beruhigt und die Wasserstände begannen zu sinken. Die Gefahr von leichten Überschwemmungen sei jedoch nach wie vor gegeben, teilte der Hochwassermeldedienst mit.

luxw/rs

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150