Ehemaliger Lontzener Bürgermeister Alfred Lecerf gestorben

Große Betroffenheit hat am Freitag die Nachricht vom plötzlichen Tod von Alfred Lecerf ausgelöst. Der langjährige Bürgermeister von Lontzen verstarb am Donnerstagabend im Alter von 70 Jahren. Lecerf führte die Gemeinde von 1994 bis 2018. Politische Weggefährten haben am Freitag sein Engagement gewürdigt.

Alfred Lecerf im November 2018 (Bild: Lena Orban/BRF)

Alfred Lecerf im November 2018 (Bild: Lena Orban/BRF)

Der langjährige Lontzener Bürgermeister Alfred Lecerf ist tot. Er starb am Donnerstag im Alter von 70 Jahren.

Alfred Lecerf kam als junger Mann in die Politik und saß zunächst seit 1989 sechs Jahre lang in der Opposition. Anschließend vereinten sich zwei damalige CSP-Gruppen zu der Partei Union, für die Lecerf kandidierte. 1994 wurde er Bürgermeister. Dieses Amt bekleidete er 24 Jahre lang.

Ende vergangenen Jahres hatte Lecerf angekündigt, er wolle nicht mehr für die Kommunalwahlen antreten. Sein Amt übergab er dann nach den Wahlen dem jetzigen Bürgermeister Patrick Thevissen.

Kürzlich noch hatte der BRF zum Abschied von Lecerf ein Porträt von ihm realisiert. Dabei wurde klar, dass Alfred Lecerf sich sein Leben lang engagieren und etwas verändern wollte.

Die Nachricht des Todes von Alfred Lecerf rief in Lontzen und darüber hinaus große Bestürzung hervor. Sein langjähriger Weggefährte Roger Franssen, viele Jahre Schöffe der Gemeinde, stand unter Schock. Für Franssen ist mit Alfred Lecerf nicht nur ein politischer Mitstreiter, sondern auch ein enger Freund gestorben. „Wir waren oft ein Duo, wie eine Familie. Wenn man 24 Jahre zusammen arbeitet, dann hat man 300 Gemeinderatssitzungen, über 1.000 Schöffensitzungen und Tausende Versammlungen und Termine zusammen gehabt“, so Franssen. „Er war ein robuster Mensch mit sehr viel Einsatz und unermüdlich. Er wollte sich immer für die Belange der Gemeinde einsetzen.“

Für die Gemeinde Lontzen teilten Bürgermeister Patrick Thevissen und Generaldirektor Pascal Neumann mit, dass im großen Sitzungssaal des Gemeindehauses ein Kondolenzbuch ausgelegt wird. Dieses ist zugänglich während den Öffnungszeiten der Verwaltung sowie auch an diesem Samstag von 10:00 bis 12:00 Uhr sowie von 14:00 bis 16:00 Uhr.

Nähere Informationen zur Beerdigung sollen zu einem späteren Zeitpunkt mitgeteilt werden.

Rückzug aus der Politik: Alfred Lecerf im Porträt

mitt/cd/mg/rs/sh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150