Weiterhin kein Lebenszeichen des verschwundenen Pfarrers von Spa

Von dem seit Monaten verschwundenen Pfarrer von Spa, Floribert Kaleng Kakez, fehlt immer noch jede Spur. Der Kongolese war nach einem angekündigten mehrwöchigen Aufenthalt in seinem früheren Heimatort Anfang September nicht mehr nach Spa zurückgekehrt.

Der Lütticher Bischof Jean-Pierre Delville hatte daraufhin die Polizei und die kongolesische Botschaft in Brüssel eingeschaltet. Bisher waren die Behörden von einem möglichen gewaltsamen Tod des Priesters ausgegangen. Nach Informationen der RTBF könnten aber auch hohe Schulden ein Grund dafür sein, dass der Mann untergetaucht ist.

Die Pfarrstelle wurde inzwischen als vakant erklärt. Wegen des Priestermangels ist ein Nachfolger vorerst nicht zu erwarten.

rtbf/mh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150