Camp Elsenborn darf Dienstleistungen privat auslagern

Das Lager Elsenborn darf jetzt Teile seiner Bewirtschaftung auslagern. Die Regierung hat den derzeit zuständigen Verteidigungsminister Didier Reynders am Freitag mit der Ausführung des Beschlusses beauftragt.

Das Lager Elsenborn nimmt Flüchtlinge auf

Archivbild: BRF

Das Camp Elsenborn war bereits 2017 als erste militärische Einrichtung für die Auslagerung diverser Dienstleistungen vorgesehen worden. Dazu gehören unter anderem die Bewachung des Areals, Gebäudemanagement und die Verpflegungseinrichtungen.

Die Dienstleistungen sollen jetzt für die nächsten zehn Jahre im Ausschreibungsverfahren vergeben werden.

belga/rkr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150