Legalisierung von Cannabis in Luxemburg: Trierer Polizei skeptisch

Die Regierung in Luxemburg plant, den Konsum von Cannabis zu legalisieren.

Cannabis als Medizin - möglicherweise bald in Deutschland erlaubt

Bild: François Nascimbeni/AFP

Die deutsche Bundespolizei in Trier befürchtet Folgen auch für die Region. Die Legalisierung von Cannabis in Luxemburg könnte dazu führen, dass auch Menschen aus der Region Trier die Drogen im Großherzogtum einkauften und nach Deutschland brächten. Haschisch oder Marihuana seien in Deutschland illegale Drogen. Der Chef der Trierer Bundespolizei, Stefan Jäger, sieht es als grundsätzliche Aufgabe der Bundespolizei, das zu bekämpfen.

Premierminister Xavier Bettel hatte im Dezember angekündigt, den Konsum von Cannabis zu legalisieren. Bettel sagte, es gehe nicht um eine Verharmlosung der Gefahren. Vielmehr hole man den Markt aus den düsteren Ecken heraus und schütze damit die Leute, die Cannabis konsumieren.

swr/rs

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150