Bahn im Rheinland bekommt schlechte Note

Die Deutsche Bahn bekommt für das abgelaufene Jahr vom Nahverkehr Rheinland schlechte Noten.

Deutsche Bahn (Illustrationsbild)

Illustrationsbild: Dirk Waem/BELGA

Grund dafür sind Zugausfälle, Verspätungen und zu wenig Platz. Vor allem waren Züge zwischen Aachen und Köln sowie die Linie RB 33 von Aachen nach Heinsberg und Mönchengladbach betroffen. Ursache waren Bauarbeiten, defekte Züge und Personalmangel. Der Nahverkehr Rheinland verlangt nun Strafzahlungen von der Bahn.

Auf Zugausfälle müssen sich Bahnkunden auch in diesem Jahr einstellen. Auch auf der Strecke Aachen-Köln.

wdr/lo

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150