Dreiste Diebe in Kirchen und Kapellen am Werk

Dreiste Diebe hatten es zum Jahreswechsel auf die Opferstöcke in der Region abgesehen.

Am Sonntag dürfte sich der Aufbruch eines Opferstocks in der Kirche von Bütgenbach ereignet haben. Das gleiche Ärgernis wurde in Elsenborn registriert, wie die Eifelpolizei berichtet.

Nach Angaben der Polizei der Zone Weser-Göhl wurde auch in der Klosterkirche in Eupen der Opferstock aufgebrochen. Der Vorfall ereignete sich ebenfalls am Sonntag. Betroffen war auch die Kapelle „Zur Heiligen Familie“ im Bellmerin in Eupen, wie am Dienstag bekannt wurde.

Für Bütgenbach wurde der Verlust auf etwa 100 Euro beziffert. In den anderen Fällen konnten keine Angaben zur Höhe der entwendeten Spenden gemacht werden.

mitt/ge/rkr/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150