Kelmis: Polizei führte Polizeiaktion durch

Die Polizei in Kelmis hat am Dienstag bis zum Abend eine Verkehrskontrolle organisiert. Dabei wurden über 2.800 Pkw überprüft.

Als Resultat der Aktion wurde am Mittwoch mitgeteilt, dass von über 240 Fahrern zwei Alkoholtests positiv ausfielen. Zwei Fahrer hätten unter dem Einfluss von Drogen gestanden. Nur ein Fahrer wurde wegen Nicht-Tragens des Sicherheitsgurtes protokolliert.

An der Aktion waren neun Beamte beteiligt.

mitt/rkr

Kommentar hinterlassen
3 Kommentare
  1. Peer van Daalen

    2800 Fahrzeuge mit 9 Beamten überprüft, hieße, 311 PKW pro Beamter im Schnitt während der Aktion. Richtig?

    Alleine schon für 311 PKW je Einzel-Kontrolle OHNE! näheren Befund sollte man 2 Minuten veranschlagen. Das wären dann gut 10 Stunden je Polizist für diese Aktion.

    Je nach nach Befundlage des Fahrzeugs und der fahrenden Person verlängert sich die Dauer der Überprüfung um den Faktor X.

    Ich bitte um klärende Worte!!!

  2. Yves Tychon

    2800 Pkw mit 240 Fahrern? Waren etwa 2540 Fahrzeuge ungesteuert-autonom unterwegs? Oder gab es eine erste Gesichtskontrolle, bei denen « nur » 260 Fahrer verdächtig aus der Wäsche guckten? Und dann nur 5 Verstöße! Eine ordentliche Leistungsbilanz der Ordnungshüter sieht anders aus… Weiterhin halali !

    Dem Wunsch nach klärenden Worten schließe ich mich an.

  3. Peer van Daalen

    @YVES TYCHON: „2800 Pkw mit 240 Fahrern? Waren etwa 2540 Fahrzeuge ungesteuert-autonom unterwegs?“

    Mmh! Also was DAS! betrifft, brauche ich KEINE! klärende Worte, weil einfach zu Ende gedacht, die Formel so lautet:

    Es wurden etwas mehr wie 2800 Fahrzeuge überprüft. Mit dieser Zahl in Relation zu den eingesetzten Beamten und den dafür von mir geschätzten benötigten Zeitaufwand habe ich ein Problem.

    Dabei blieben erst mal etwas über 240 Fahrer (bei mutmaßlich etwas über 2800 kontrollierten Fahrzeugen) bezüglich einer genaueren Überprüfung hängen. Davon waren 2 besoffen und 2 weitere standen unter Drogen. Einer war nicht angeschnallt.

    Wenn das alles stimmig sein sollte, dann werden die Menschen in Ostbelgien entweder langsam vernünftig (Chapeau!) oder hier wird mit Zahlen jongliert.

    Egal auch! Ich wünsche allen Menschen hier, die guten Willens sind, ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und ein tolles 2019.

    Peer van Daalen

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150