5G-Technik in Ostbelgien: Weykmans informierte sich in Loikum

Infrastrukturministerin Isabelle Weykmans hat sich in der Nähe von Wesel über gigabitfähigen Breitbandausbau informiert.

V.l.n.r.: Dr. Ansgar Müller (Landrat des Kreises Wesel), Ministerin Isabelle Weykmans, Bernd Romanski (Bürgermeister der Stadt Hamminkeln), Hubert Tenbusch und Alois Beckmann (Bild: Dorfgemeinschaft Loikum)

V.l.n.r.: Dr. Ansgar Müller (Landrat des Kreises Wesel), Ministerin Isabelle Weykmans, Bernd Romanski (Bürgermeister der Stadt Hamminkeln), Hubert Tenbusch und Alois Beckmann (Bild: Dorfgemeinschaft Loikum)

Die Dorfgemeinschaft Loikum in Hamminkeln hat den Ausbau selbst in die Hand genommen, um den Netzausbau im ländlichen Raum zu gewährleisten. Das ‚Loikumer-Modell‘ hat bereits in der Bundesrepublik zahlreiche Nachahmer in ländlichen Gemeinden gefunden.

Nach Einschätzung der Ministerin könnten die Loikumer Erfahrungen auch für die Realisierung eines flächendeckenden Netzausbaus in Ostbelgien hilfreich sein.

mitt/rkr

Kommentar hinterlassen
Ein Kommentar
  1. René Druschke

    Mir würde schon flächendeckend 4G reichen. 5G ist eher für Unternehmen interessant und sollte zuerst punktuell ausgebaut werden.

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150