Deutlich weniger Verkehrstote in der Provinz Lüttich

In der Provinz Lüttich ist die Zahl der Straßenverkehrstoten in den letzten zehn Jahren um mehr als die Hälfte gesunken. Das geht aus Zahlen des Instituts für Verkehrssicherheit Vias hervor.

Tödlicher Verkehrsunfall in Vilvoorde

Illustrationsbild: Thierry Roge/Belga

Der Rückgang sei enorm, die Zahl der Todesopfer liege auf einem historischen Tief, erklärt Vias-Sprecher Benoît Godart in der Zeitung La Meuse.

Die Zahl der Toten sinkt dabei schneller als die Zahl der Unfälle. Wenn es kracht, sind die Folgen seltener tödlich. Vias führt das darauf zurück, dass viele Autofahrer langsamer fahren. Dies wiederum liege daran, dass die Geschwindigkeitskontrollen verschärft wurden.

meuse/okr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150