Weismeser Käserei „Valèt“ produziert „Käse des Jahres“

Die Weismeser Käserei "Le Valèt" hat den "Käse des Jahres" hergestellt. Beim Wettbewerb "Fromages de chez nous" gewann Inhaber Andreas Keul die Goldmedaille.

Biokäse von "Le Valet" in Weismes

Käse von "Le Valèt" in Weismes (Bild: Emily Wergifosse)

Ziel des Wettbewerbs war es, 500 Käsesorten aus der Wallonie bekannter zu machen. 37 Käsereien präsentierten insgesamt 172 verschiedene Käsesorten. In elf Kategorien wurden jeweils eine Goldmedaille und eine Silbermedaille verliehen.

Andreas Keul trat mit zwei seiner Hartkäse an. In der Kategorie „Fromages à pâte pressée cuite“ stellte er seine Valèt-Käse vor, mit Reifegrad zehn Monate und mit Reifegrad zwei Monate. Der ältere Valèt-Käse erhielt die Goldmedaille, und der zweimonatige konnte sich die Silbermedaille sichern. Der Siegerkäse aus Weismes erzielte zudem die höchste Punktzahl in allen Kategorien und wurde somit zum Käse des Jahres gekürt.

Anfang Oktober 2014 hatte sich Andreas Keul in einer ehemaligen Metzgerei in Weismes mit der Käseproduktion einen Traum erfüllt. Die Idee dazu reifte über mehrere Jahre bei Aufenthalten als „Senner“ im Schweizer Wallis. Das Rezept zu seinem preisgekrönten Käse hat er aus der Schweiz mitgebracht und an die ostbelgischen Bedürfnisse angepasst. Die Milch bezieht Andreas Keul beim Landwirt Carlo Sarlette in Weywertz.

Keul ist einer von 27 Lebensmittelerzeugern, die sich der Marke „Made in Ostbelgien“ angeschlossen haben.

mitt/rs

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150