Neues Abkommen: Namur unterstützt WFG jährlich mit 80.000 Euro

Die Wallonische Region und die Deutschsprachige Gemeinschaft haben ihre Zusammenarbeit auf wirtschaftlichem Gebiet nachgebessert.

Nathalie Klinkenberg von der WFG, Pierre-Yves Jeholet und Isabelle Weykmans unterzeichnen die neue Vereinbarung (Bild: Kabinett Weykmans)

Nathalie Klinkenberg von der WFG, Pierre-Yves Jeholet und Isabelle Weykmans unterzeichnen die neue Vereinbarung (Bild: Kabinett Weykmans)

Minister Pierre-Yves Jeholet (MR) und Ministerin Isabelle Weykmans (PFF) wollen nach eigenen Angaben der bestehenden zehnjährigen Vereinbarung eine neue Dynamik geben. Dazu soll die WFG-Ostbelgien im Rahmen der durch die Wallonie festgelegten Prioritäten in diesem Bereich jährlich 80.000 Euro aus Namur erhalten.

Beide Seiten kamen überein, dass sie die Prioritäten und die Umsetzung gemeinsam festlegen und überprüfen wollen. Als konkretes Beispiel wurden die neuen Programme „Wirtschaft macht Schule“ und „Kultur macht Schule“ genannt.

mitt/rkr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150