Kontrollen der Eifelpolizei: Hundert Pkw zu schnell, viele Lkw nicht in Ordnung

Die Eifelpolizei hat bei Geschwindigkeitskontrollen mehr als 3.000 Fahrzeuge kontrolliert. Hundert von ihnen waren zu schnell unterwegs.

Die größte Übertretung wurde mit 107 Stundenkilometern in der geschlossenen Ortschaft gemessen, wo nur 50 erlaubt sind. In der 70er-Zone war der schnellste Fahrer mit 125 Stundenkilometern unterwegs, in der 90er-Zone betrug die gemessene Höchstgeschwindigkeit 139 Stundenkilometer.

Bei Überprüfungen von Lkw und Lieferwagen waren rund 80 Prozent der Fahrzeuge nicht in Ordnung. Am häufigsten waren technische Mängel oder überhöhte Ladung zu monieren.

mitt/rs