Rosenmontagszug in Eupen hat viel zu bieten

Bunt und fröhlich ging es im Rosenmontagszug her mit vielen Gruppen und Wagen. Das närrische Treiben zog auch in diesem Jahr viel Publikum an. Unter fast perfekten Wetterbedingungen zogen die Karnevalisten durch die Straßen der Weserstadt.

Rosenmontagszug 2018 in Eupen (Bild: Julien Claessen/BRF)

Das Wetter war perfekt, um ausgelassen Karneval zu feiern. Für Prinz Oliver I. und seine Pagen Martine und Stephanie war der große Augenblick gekommen. „Es ist unbeschreiblich, kaum in Worte zu fassen, genial Das Wetter spielt mit, die Sonne scheint, die Emotionen hier am Zug und Teilnehmer. Unglaublich!“

Das schienen auch die Karnevalisten so zu empfinden. Denn unterwegs im Zug waren auch so richtige Stimmungskanonen, die einfach Spaß an der Freude hatten und das Leben feierten.

Karneval ist auch immer die Gelegenheit, die Politik auf die Schippe zu nehmen – zum Beispiel den „DG-Zirkus“. Auch die famosen Blumenkübel, die seit vielen Monaten in Eupen Stadtgespräch sind, hatten ihren Platz im Rosenmontagszug. Außerdem gibt es künftig auch eine „Ministerbetreuung“.

Kinderprinz Jakob I. und seine Pagen Lara und Charline hatten alle Hände voll zu tun und waren in ihrem Element. Karneval bringt die Menschen zusammen, es gibt keine Grenzen und die Freude ist ansteckend.

Chantal Delhez

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150