Eifelpolizei: Mehrere Fahrer unter Drogeneinfluss erwischt – Wildunfall

In Bütgenbach hat die Polizei in der Nacht von Samstag auf Sonntag einem Unfallfahrer mit sofortiger Wirkung für 15 Tage den Führerschein entzogen. Der Mann war bei einem Verkehrsunfall positiv auf Cannabis und Alkohol getestet worden.

Bereits am Freitag hatte die Polizei bei einer Routinekontrolle an der Autobahnauffahrt Hünningen in zwei Fällen die Fahrererlaubnis vorübergehend entzogen. In beiden Fällen standen die Fahrer unter Drogeneinfluss.

In Atzerath bei St. Vith hat sich am späten Freitagabend ein Wildunfall ereignet. Beim Überqueren der N626 stieß ein PKW mit einem Reh zusammen. Die Polizei spricht von erheblichem Sachschaden. Das Tier verendete an der Unfallstelle.

In Thommen hat die Eifelpolizei am Freitag einen Einbruchsdiebstahl registriert. Der oder die Täter seien dabei durch ein Küchenfenster in ein Wohnhaus am Karolingerweg gelangt, berichtet die Polizei. Sie hätten das gesamte Haus auf den Kopf gestellt. Ob etwas gestohlen wurde, wurde nicht mitgeteilt.

mitt/rkr