Volles Haus für ostbelgische Nachwuchskünstler

Im Eupener Schlachthof ist Sonntagabend erfolgreich die Konzertreihe "Ostbelgien's got Talent" gestartet. Sechs Nachwuchskünstler aus der DG trugen in verschiedenen Kombinationen sowohl bekannte Popsongs als auch Eigenkompositionen vor.

Mit dem Format „Ostbelgien’s got Talent“ will Musiklehrer Philippe Reul Songwritern in der DG eine Plattform geben. „Es gibt in Ostbelgien eine sehr rege Bandszene. Für die Leute, die aber eher zu Hause im Kämmerchen Songs schreiben, gibt es nichts.“

„Da habe ich mir gesagt, nehme ich ein paar von denen zusammen, weil sie in der Regel ja kein abendfüllendes Programm haben, um daraus ein Gruppenevent zu machen und ihnen eine Plattform zu bieten“, sagt Philippe Reul im BRF-Interview.

Und man kann sagen: Ostbelgien hat wirklich Talent. Der Abend war ein voller Erfolg. Mit 140 Personen platzte der Raum aus allen Nähten. Die zweite Ausgabe von „Ostbelgien’s got Talent“ findet am 4. Februar im Triangel in St. Vith statt.

ake/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150