Bahnhof Guillemins evakuiert wegen verdächtigen Gegenstands

Wegen eines verdächtigen Rucksacks ist der Lütticher Bahnhof Guillemins am Donnerstagabend evakuiert worden. Kurze Zeit später konnte jedoch schon wieder Entwarnung gegeben werden: Ein Kind hatte den Rucksack auf einem Bahnsteig liegen lassen.

Wegen der Räumung war der Bahnverkehr um 18:30 Uhr unterbrochen worden. Auch alle Busse, die normalerweise im Umfeld des Bahnhofs halten, fielen aus. Auch waren Sprengstoffexperten der Armee angefordert worden.

rtbf/belga/mh/mg

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150