Tourismusbarometer: Deutsche Eifel und Region Aachen legen am meisten zu

Das von den Industrie- und Handelskammern entwickelte Tourismusbarometer sieht die Eifel und die Region Aachen als Wachstumstreiber für das Rheinland. Mehr als die Hälfte aller Gäste in Nordrhein-Westfalen im vergangenen Jahr übernachtete im Rheinland.

Tourismusbarometer: Deutsche Eifel und Region Aachen legen am meisten zu

Bild: IHK Aachen

Mit 27,3 Millionen gewerblichen Übernachtungen erzielte die Region ein Rekordergebnis. Der Tourismus sei ein wichtiges Standbein der Wirtschaft im Rheinland, sagte der Hauptgeschäftsführer der IHK Aachen Michael Bayer.

Wie aus dem Tourismusbarometer hervorgeht, verbuchten alle acht Reiseregionen des Rheinlands im vergangenen Jahr eine positive Übernachtungsbilanz. Mit einem Zuwachs von knapp 21 Prozent lag das Gebiet „Eifel und Region Aachen“ in der Entwicklung deutlich vorn.

Das starke Wachstum kam hauptsächlich durch Neueröffnungen auf dem Beherbergungsmarkt zustande. Im Oktober 2014 eröffnete das „Resort Eifeler Tor“ in Heimbach mit rund tausend Betten, und 2016 kam eine 160-Zimmer-Unterkunft in Aachen hinzu.

mitt/rs

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150