NRW-Ministerpräsident Laschet mahnt messbare Ergebnisse beim Diesel-Gipfel an

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet hat Erwartungen gedämpft, der deutsche Diesel-Gipfel am Mittwoch könne abschließend die Frage möglicher Fahrverbote klären.

Armin Laschet (Archivbild: Sascha Schuermann/AFP)

Armin Laschet (Archivbild: Sascha Schuermann/AFP)

Wenn aber die Ergebnisse der nationalen Konferenz nicht kurzfristig zu messbaren Verminderungen der Schadstoffbelastung in Ballungsräumen führten, träfen die Gerichte ihre Anordnungen, warnte er am Dienstag in Düsseldorf.

In NRW werden derzeit sechs Städte wegen Überschreitungen der Grenzwerte von der Deutschen Umwelthilfe verklagt: Aachen, Bonn, Köln, Düsseldorf, Essen und Gelsenkirchen. Ihnen drohen Fahrverbote.

Laschet will nach dem Berliner Gipfel mit Spitzenvertretern dieser Kommunen beraten.

dpa/mz - Bild: Sascha Schuermann/AFP