Flucht vor Polizeikontrolle löst Großeinsatz in Eupen aus

Ein flüchtiger Autofahrer hat am Freitagvormittag in Eupen einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Das bestätigte ein Beamter der Zone Eupen dem BRF auf Nachfrage.

Der Fahrer habe beim Anblick einer Streife am Kaperberg eine plötzliche Kehrtwende gemacht und sich so der Kontrolle durch die Beamten entzogen, hieß es.

Um den Täter zu erwischen, riegelten Beamten der Zone Weser-Göhl und der föderalen Polizei mit allen verfügbaren Einheiten die Ausfallstraßen von Eupen ab. Streifen in Zivil fuhren durchs Stadtzentrum in der Hoffnung, den flüchtigen Fahrer doch noch zu erwischen.

Man habe alles getan, um den Täter zu fassen, aber leider hätten die Beamten bei der schnellen Flucht nur wenige Details zum Wagen und nicht das vollständige Kennzeichen notieren können, sagte der Beamte. Deshalb, und weil man nicht alle Straßen aus Eupen raus überwachen könnte, sei der Einsatz leider ohne Erfolg geblieben.

mz/ake

Kommentar hinterlassen
Ein Kommentar
  1. Michael Marschkowski

    „Den Täter“ – was hat er getan?

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150