Vivant will Resolution zur Kennzeichnung von geschächtetem Fleisch

Die Vivant-Fraktion begrüßt die Initiative Flanderns in Bezug auf ein Verbot der betäubungslosen Schächtung.

Michael Balter, Vivant

Sie ruft die anderen Regionen auf, diesem Beispiel Folge zu leisten, um einem möglichen „Schächttourismus“ in Belgien entgegenzuwirken.

Sie fordert die Einführung einer Kennzeichnung. So wäre das Erarbeiten einer Symbolik, die dem Verbraucher Auskunft über die Art der Schlachtung gibt, ohne weiteres realisierbar. In diesem Zusammenhang läge dann die Entscheidung beim Verbraucher.

mitt/fs - Archivbild 2015: Andreas Schenk / PDG

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150