Rosenmontagszug in Bütgenbach diesmal andersherum

Beim Rosenmontagszug in Bütgenbach stand in diesem Jahr eine bedeutende Richtungsänderung auf dem Programm: Der Start erfolgte nicht mehr im Wirtzfelder Weg, sondern an der Monschauer Straβe (am Ortseingang aus Elsenborn kommend). So sollte der Ablauf flüssiger gestaltet werden.

Dafür sorgten denn auch gleich die Karnevalpolizei, die rot-weiβen Funken und die Tanzgarde der Königlichen KG Rot-Weiβ Bütgenbach. Für die richtigen Zwischentöne sorgten die Musikvereine von Bütgenbach-Berg, Mützenich, Monschau und die Brass Band aus Xhoffraix.

Der liebe Gott weiβ…

Sie machten den Weg frei für das originelle Wohnmobil von Peter Lustig (aus Nidrum) samt rollender Badewanne. Wer konnte schon so gut die Welt erklären, wie der vor genau einem Jahr verstorbene Fernsehmoderator und Kinderbuchautor…

Um nicht nur irdische Dinge ging es den Sieveringer Engeln & Teufeln aus Schoppen-Möderscheid und den (vordergründig) Geistlichen aus Amel.

Kampf dem Drachen

Den Kampf gegen den feuerspeienden Drachen nahm eine rund hundertköpfige Gruppe aus Berg auf, wobei sich die gewieftesten Ritter zum frisch zubereiteten Spanferkel an die Tafel zurückgezogen hatten.

Eine ähnliche Mission (dem Drachen gegenüber) hatte der tollkühne Held Shrek im gleichnamigen Animationsfilm – eine Gruppe aus Heppenbach sorgte für ein Remake. Auch aus den Disney-Studios in Medell traten verschiedene Charaktere auf.

Heut‘ brennt mein Iglu…

Was tun, wenn Margots Iglu brennt? Rund 70 Eskimos vom Hövel suchten nach der Antwort. Die Gruppe gibt es schon seit 45 Jahren im Bütgenbacher Karneval.

Das Jahr 2017 ist aber auch Robin-Time: In Bütgenbach folgten gleich drei Gruppen aus Weywertz, Rocherath-Krinkelt und Born dem Vorbild des treffsicheren Helden aus Sherwood Forest.

Out of control

Völlig auβer Kontrolle geraten waren die Streetdancer aus Weywertz mit ihrer Drum Box oder eine wilde Kuhherde aus Bütgenbach.

Einen ordentlichen Kasatschok legten immerhin die Russinnen und Russen aus Heppenbach auf den Asphalt im revitalisierten Ortskern von Bütgenbach.

Und ich flieg, flieg, flieg…

Den Traum vom Fliegen erfüllte sich eine Gruppe von Weywertzern in ihren personalisierten Heiβluftballons. Sie mussten bei heftigen Windböen, die den Rosenmontagszug begleiteten, aber ganz schön gegensteuern.

Ganz andere Sprünge haben seit eh und je Super Mario und sein Bruder Luigi drauf, fanden gleich zwei Gruppen aus Bütgenbach und aus Neidingen-Breitfeld.

Hinter Marios Kart nicht zurückstehen wollte da der holländische Caravan aus Maaskantje mit Zweitwohnsitz in Nidrum.

Mir kumme mit alle Mann vorbei

Wer sich schon immer gefragt hat, woher die Weywertzer den Rufnamen „Steeklöpper“ haben, erhielt spätestens beim nachgebauten Steinbruch die Antwort.

Warum die Deidenberger Junggesellen als Piraten durch Bütgenbach kreuzten, erklärt sich von selbst. Hat doch jede halbwegs brauchbare Fregatte eine Konfettikanone…

Die Mobile Tankstelle aus Elsenborn kam gerade recht, um die Weywertzer Rennfahrer mit Sprit zu versorgen.

Motive von A bis Z

Ob Montinger Holzfäller (aus Montenau-Iveldingen), Molly Malones Fishing Crew (Aldringen) oder Meyeroder Pandas – der Motivwahl war keine Grenzen gesetzt: von A wie Apachen (aus Udenbreth) bis Z wie Zirkus (Recht), Zombies (Weywertz), Zoo (Meyerode) oder Zauberschule (Chiro St. Vith).

Die Gäste von der grünen Insel gerieten bei der neuen Zugrichtung genauso wenig in die Irre wie die Grüfflinger Cops mit ihrer fahrenden Justizvollzugsanstalt. Ein Jeck hatte sich solo als geflohener Häftling unter die Menge gemischt und bat um Zuflucht bei den vielen Zaungästen…

Paarweise Prinzen

Eine weitere Neuerung ist auf dem besten Weg, eine Tradition zu werden: Mit Christian I. (Reuter) und Maria I. (Heinen) gab es das zweite Bütgenbacher Prinzenpaar seit Wiedereinführung im vergangenen Jahr.

Flankiert wurden die beiden von Ex-Prinz Gerd I. und Ex-Prinzessin Martina I. sowie vom aktuellen Kinderprinzenpaar Luca I. (Richter) und Syna I. (Niessen) und selbstverständlich von ihrem Gefolge und der KKG Rot-Weiβ mit ihrem Prunkwagen.

Text und Bilder: Stephan Pesch/BRF

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150