Pascal Arimont: „Politische Mitte als Fels in der Brandung“

Beim Neujahrsempfang der ostbelgischen CSP in Oudler hat deren Europaabgeordneter Pascal Arimont die Bedeutung der politischen Mitte als Fels in der Brandung hervorgehoben.

Benoît Lutgen, Wouter Beke und Pascal Arimont beim Neujahrsempfang der CSP in Oudler

Benoît Lutgen, Wouter Beke und Pascal Arimont beim Neujahrsempfang der CSP in Oudler

Vor 220 Gästen, darunter Wouter Beke und Benoit Lutgen, sagte Arimont, angesichts immer extremerer Parolen müsse die politische Mitte für Zuverlässigkeit und gesunden Menschenverstand einstehen. Wenn die Extremisten an den Rändern immer lauter würden, müssten sich die Vernünftigen in der Mitte sammeln.

Ebenso wiederholte der Präsident der Christlich-Sozialen einige Forderungen und Prioritäten der CSP in Bezug auf die DG. Dazu zählten verstärkte Anstrengungen angesichts immer schlechter werdender Französischkenntnisse, mehr Angebote für die Betreuung von Kindern sowie Maßnahmen für eine bezahlbare Versorgung älterer Menschen.

mitt/rs - Bild: CSP

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150